Sommerfest 2016

Auch dieses Jahr haben wir wieder unser Sommerfest gefeiert. Diesmal im Garten bei Martin Manasek und seiner Familie.
Die ganze Familie Manasek hat uns herzlich empfangen, der Garten war mit Wimpeln und Kerzen wunderschön geschmückt und ich habe mich gleich willkommen und wohl gefühlt. Zum Buffet hat jeder was beigetragen und Martin hat für kalte Getränke und heißen Kaffee gesorgt.


Uli, Heinz und ich waren lange damit beschäftigt eine optimale Strategie gegen das Königsgambit zu finden, es wurde gerätselt, ausprobiert und diskutiert. Am Gartenschach ging es ähnlich heiß her. Das ist da dann mal eine völlig neue Perspektive und die Figuren müssen hin und her geschleppt werden. Da sage noch mal einer, Schach sei kein Sport!

Dieter Haas hat mit Willys tatkräftiger Unterstützung unseren Holger am Grill vertreten. Da ich ja extra Grillkäse bekommen habe (danke dafür!), kann ich nicht beurteilen, ob die Würstchen so gut wie bei Holger waren, aber es sah alles sehr lecker aus. Trotzdem, Holger, Du hast gefehlt! Leider auch der eine oder andere Vereinskollege.

Dafür ist Klaus extra aus Hamburg angereist – unser Sommerfest ist das auch alle mal wert, finde ich! Auch Martin Eigelsperger, leider mittlerweile ein seltener Gast, war da. Das hat mich sehr gefreut. Ich finde, ein Schachverein sollte nicht nur zusammen die Mannschaftskämpfe bestreiten, man muss auch zusammen feiern können. Das können wir ganz gut.

Die anwesenden Kinder haben ebenfalls ihre Fähigkeiten auf dem Brett ausprobiert – je nach Alter mehr oder weniger regelkonform. Mein Hund hat dafür gesorgt, dass es ihnen auch ansonsten nicht langweilig wurde. Vom vielen Sitz, Platz, Pfötchen geben, Fuß gehen und Bälle apportieren, war der abends dann im wahrsten Sinne des Wortes hundemüde.

Es ist nicht immer leicht sich mit unseren gehörlosen Vereinsmitgliedern zu unterhalten, aber im Laufe der Jahre habe ich meine anfänglichen Berührungsängste überwunden, ich benutze die Gebärden, die mir sinnvoll erscheinen und versuche langsam und deutlich zu sprechen. Es ist erstaunlich, aber es klappt ganz gut. Ich bin jedenfalls froh, dass Martin damals den Weg zu uns gefunden hat – und auch gleich noch seine Freunde mit in den Verein gebracht hat.
Und ich bedanke mich für das wunderschöne Fest! Wie gut es mir gefallen hat, verrät die Tatsache, dass ich und mein Hund neben Peter die Letzten waren, die im Licht der Kerzen zu ihrem Auto und nach Hause gegangen sind.

Und damit wir es hier auch gleich schriftlich haben…. Das Sommerfest 2017 findet bei Joachim statt. Ich freue mich schon drauf!

Katrin Hanka