FFM Stadtmeisterschaft 2009

Nachdem ich es letztes Jahr ja wegen meiner Urlaubsplanung leider nicht geschafft habe teil zu nehmen, habe ich mich dieses Jahr doppelt über die Stadtmeisterschaft gefreut. Obwohl die Spiele über einen langen Zeitraum verteilt sind, war ich bei meiner letzten Teilnahme überrascht wie anstrengend so eine Turnierpartie sein kann.

Weiterlesen: FFM Stadtmeisterschaft 2009

Sommerfest 2009: vom Brett in den Pool

Ich bin wirklich sehr froh, dass wir es nach dem wunderschönen Sommerfest letztes Jahr bei Bernd im Garten auch dieses Jahr wieder geschafft haben eins auf die Beine zu stellen. Diesmal hat Dieter Haas uns zu sich eingeladen und seinen Garten großzügig zur Verfügung gestellt. Ganz herzlichen Dank an ihn dafür, mal ehrlich, er ist wirklich ein erster Vorsitzender, der weiß, wie man seine Vereinsmitglieder verwöhnt.

Weiterlesen: Sommerfest 2009: vom Brett in den Pool

BV Stadtmeisterschaft 2009

Wie jedes Jahr gegen Ende des Sommers gab es auch diesmal wieder unser Schnellschachturnier. Leider nicht wie gewohnt im Kurhaus, sondern diesmal im Bürgerhaus auf dem Heilsberg. Die Örtlichkeit bot zwar genug Platz, allerdings liegt das ganze doch etwas versteckt. Ich jedenfalls hatte Mühe überhaupt erstmal anzukommen. Mit Schrecken dachte ich, dass es unseren Gästen vielleicht ähnlich geht und Dieter Haas war ebenfalls ziemlich nervös, guckt auf die Uhr, auf die Teilnehmerliste und fragte sich, ob denn überhaupt jemand kommt.

Weiterlesen: BV Stadtmeisterschaft 2009

FFM Stadtmeisterschaft 2007

Warum habe ich eigentlich zugesagt mitzuspielen? Da wird es sicher nur so vor Anzugträgern wimmeln....

Weiterlesen: FFM Stadtmeisterschaft 2007

Bad-Vilbeler Strassenfest 2007

Ein Tag als Bordsteinschwalbe

Ich sitze an einem klapprigen Tapeziertisch am Straßenrand. Die Stühle sind auch nicht wirklich besser, der erste hat unter mir nachgegeben – so etwas ist Gift für das weibliche Ego. Vor mir auf der Straße läuft die endlose Menschenschlange in gemütlichem Schlenderschritt vorbei, Familien, Jugendliche und Rentner, alle gleichermaßen vertreten. Auf dem Tisch stehen die Bretter und auf jeder Seite die Figuren in Grundstellung. Selbst auf einem Tapeziertisch geht der Hauch des Erhabenen nicht ganz verloren, im Gegenteil, er lässt den Tisch vergessen. Wild um die Bretter verteilt stehen ein paar Uhren, Gläser, Flyer und andere Dinge. Das ganze wirkt vielleicht etwas unorganisiert, aber von den Beteiligten stört es keinen. Was zählt ist einzig das Schachspiel.

Weiterlesen: Bad-Vilbeler Strassenfest 2007